Bitte Lächeln: Dieser Bundesligaverein ...

Wien (ots) - - Wettbasis untersucht die Teamfotos der Bundesligavereine auf das Lächeln der Spieler - Die Spieler des FC Schalke 04 sind die fröhlichsten der Bundesliga - RB Leipzig-Spieler schauen eher grimmig in die Kamera Der FC Schalke hat die fröhlichste Mannschaft in der Bundesliga. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der offiziellen Mannschaftsfotos aller 18 deutschen Bundesligavereine durch die Informationsplattform für Sportwetten, Wettbasis (www.wettbasis.com). Das Unternehmen hat geprüft, bei welchem Verein am meisten Spieler auf dem Mannschaftsfoto lächeln. Dabei wurden die Mienen der Spieler in die Kategorien kein Lächeln sowie Lächeln ohne und mit Zähnen kategorisiert. Bei diesen Mannschaften herrscht die beste Laune 94 Prozent der Spieler von Schalke 04 lächeln auf dem offiziellen Mannschaftsfoto. Das ist der Höchstwert aller Bundesliga-Klubs. Den zweiten Platz belegen die Spieler des SC Freiburg mit einem Anteil von 87 Prozent lächelnder Spielern. Platz drei teilen sich die Profifußballer des VfL Wolfsburg und Werder Bremen - jeweils 85 Prozent der Spieler beider Vereine haben ein Lächeln auf den Lippen. Dahinter platzieren sich Hertha BSC (83 Prozent lächeln), Bayer 04 Leverkusen (82 Prozent lächeln). Auf dem sechsten Rang ist der FC Bayern München zu finden, auf dessen Mannschaftsfoto 81 Prozent der Spieler lächeln. Spieler des RB Leipzig schauen am grimmisten Auf dem offiziellen Mannschaftsfoto des RB Leipzig herrscht mit deutlichem Abstand die schlechteste Stimmung aller 18 Vereine. Nur 48 Prozent der Spieler haben ein Lächeln im Gesicht, wobei dieses zu 77 Prozent nur zaghaft ausfällt, ohne die Zähne zu zeigen. 52 Prozent der Profis aus Leipzig verziehen gar keine Miene. Etwas häufiger lächeln die Spieler der TSG 1899 Hoffenheim und von Fortuna Düsseldorf mit einem Anteil von jeweils 63 Prozent. Mit 67 Prozent teilen sich die Spieler von Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt den drittletzten Platz. Diese Vereine landen im Mittelfeld Die durchschnittliche Lächel-Quote aller 486 analysierten Spieler liegt bei 77 Prozent. Trotz des ersten Platzes in der Bundesligatabelle lächeln die Spieler von Borussia Dortmund nur zu 75 Prozent. Der Platz in dem unteren Teil der Bundesligatabelle zeichnet sich beim VfL Stuttgart auch in den Gesichtern einiger Spielern ab: In nur 72 Prozent der Gesichter ist ein fröhlicher Ausdruck zu finden. Etwas über dem Durchschnitt liegen mit 78 Prozent die Spieler des 1. FC Nürnberg und von Hannover 96. Alle detaillierten Ergebnisse finden Sie unter: http://ots.de/2snfP6 Über die Untersuchung Um das fröhlichste Team der ersten deutschen Bundesliga zu bestimmen, hat Wettbasis die 18 offiziellen Mannschaftsfotos der Bundesligisten auf das Lächeln der Spieler hin analysiert. Dafür wurden diese in verschiedene Gruppen kategorisiert: kein Lächeln (1), Lächeln ohne Zähne zeigen (2) und Lächeln mit dem Zeigen von Zähnen (3). Es wurden nur die Spieler analysiert, die auf dem Mannschaftsfoto zu sehen sind. Zudem wurden die Spieler, die an einen anderen Verein verliehen wurden, nicht mitgezählt. Stand der Erhebung war der 31.12.2018. Pressekontakt: Luisa Lindenthal I luisa.lindenthal@tonka-pr.com I 030.403647.613 Original-Content von: Wettbasis, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 23.01.2019 11:00:20

AIPS Sport Media Award 2018 für SWR2 ...

Baden-Baden (ots) - Auszeichnung für Pirmin Styrnol und Jürgen Schmidt / Dotierung 8.000 US-Dollar / Preisverleihung am 21. Januar in Lausanne Die SWR2 Radioreportage "Horst Eckel - Für immer ein Held von Bern" von Pirmin Styrnol und Jürgen Schmidt wurde mit dem ersten Preis des AIPS Sport Media Award in der Kategorie Audio ausgezeichnet. Der mit 8.000 US-Dollar dotierte Preis wurde gestern (21.1.2019) in Lausanne verliehen. Im Mittelpunkt der Reportage steht Horst Eckel, der letzte verbliebene Fußballweltmeister von 1954 und der älteste noch lebende Weltmeister überhaupt. Sie wurde in "SWR2 Tandem" am 7. Februar 2018 gesendet. Horst Eckel - Für immer ein Held von Bern Horst Eckel ist der Windhund und Benjamin der deutschen Fußballweltmeister von 1954. Mannschaftskapitän Fritz Walter holt Eckel Ende der 40er-Jahre vom Dorfverein Vogelbach nach Kaiserslautern. Nebenher arbeitet Eckel bei Nähmaschinenhersteller Pfaff. Als Fritz Walter 2002 stirbt, übernimmt Horst Eckel dessen Aufgabe bei der Sepp-Herberger-Stiftung. Und er geht wie sein großes Vorbild in Gefängnisse und besucht Strafgefangene. Pirmin Styrnol und Jürgen Schmidt haben mit Horst Eckel über das Leben eines Weltmeisters, über Existenzängste eines Fußball-Profis und über sein soziales Engagement gesprochen. Die Preisträger Jürgen Schmidt (54) arbeitet seit 1993 als Storymacher, Interviewer und Redakteur für SWR und ARD zu den Sportarten Fußball, Schwimmen und Ski-Alpin. Er hat zahlreiche Olympische Spiele, Fußballweltmeisterschaften und weitere Sportwettkämpfe begleitet. Er wurde u. a. mit dem Großen Fernsehpreis des Verbandes deutscher Sportjournalisten ausgezeichnet. Pirmin Styrnol (29) arbeitet seit 2015 als Multimedia-Redakteur für die SWR Sportredaktion und produziert Radiofeature für SWR2. Zuvor war er bereits für das österreichische Kulturradio Ö1 tätig. Styrnol erhielt mehrere Auszeichnungen, wie den Österreichischen Sportjournalistenpreis oder den Coburger Medienpreis. AIPS Sport Media Award Die Sport Media Awards der International Sports Press Association sind die höchste internationale Auszeichnung in der Sportmedienbranche. In den Kategorien Fotografie, Text, Audio, Video und Journalistischer Weblog werden je drei Preise verliehen. Die Jury wählt aus zehn Nominierungen drei Finalisten aus, die zur Preisverleihung in Lausanne eingeladen werden. 2018 wurden über 1.200 Beiträge aus 119 Ländern eingereicht. Die SWR2 Produktion setzte sich in der Finalrunde gegen eine australische und eine italienische Radioproduktion durch. Die AIPS hat mehr als 9.000 Mitglieder in 160 Ländern. Die preisgekrönte Sendung steht online zum Nachhören auf www.swr2.de und wird am Freitag, den 8.2.2019 in SWR2 Leben gesendet. Weitere Informationen unter http://swr.li/aips-sport-media-award- 2018-fuer-swr2-reportage-mit-horst-eckel Honorarfreie Pressefotos zum Herunterladen: www.ARD-Foto.de Pressekontakt: Oliver Kopitzke, Tel. 07221 929 23854, oliver.kopitzke@SWR.de Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 22.01.2019 17:08:36

Werder Bremen Presseservice: Einladung ...

Bremen (ots) - Der SV Werder Bremen lädt vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (Samstag, 26.01.2019, um 18.30 Uhr) alle Medienvertreter am Donnerstag, 24.01. 2019, um 12.00 Uhr, zur Pressekonferenz ein. Geschäftsführer Sport, Frank Baumann, Chef-Trainer Florian Kohfeldt und Werder-Spieler Davy Klaassen stehen für Fragen der Journalisten zur Verfügung. Die Pressekonferenz findet wie gewohnt im Pressekonferenzraum in der Ostkurve des Weser-Stadions statt. Der Ein- und Ausgang erfolgt über den ausgeschilderten Medienzugang neben der Fan-Welt in der Ostkurve. Pressekontakt: SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA Franz-Böhmert-Str. 1 c Michael Rudolph, Direktor Kommunikation info@werder.de Telefon: 0421/434590 Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 22.01.2019 15:22:48

VfL Wolfsburg Presseservice: Einladung ...

Wolfsburg (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, am Donnerstag, 24. Januar, findet um 14.00 Uhr im Vorfeld des Bundesligaspiels des VfL Wolfsburg gegen Bayer 04 Leverkusen (Samstag 26. Januar, 15.30 Uhr) eine Pressekonferenz statt. Im Medienraum der Volkswagen Arena (3. OG, In den Allerwiesen 1, 38446 Wolfsburg) steht Cheftrainer Bruno Labbadia für Fragen zur Verfügung. Pressekontakt: Medien und Kommunikation Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht Telefon: 05361 / 8903-204 Email: medien@vfl-wolfsburg.de Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 22.01.2019 14:00:00

Anzeigen

Wonti feiert Jubiläum und macht ...

Unterföhring (ots) - - Interview-Ass Jörg Wontorra auch in der kommenden Saison auf Sky Sport News HD - "Wontorra - der o2 Fußball-Talk" am Sonntag ab 10.45 Uhr für jedermann frei empfangbar auf Sky Sport News HD sowie im Livestream auf skysport.de und in der Sky Sport App - Gäste sind Yussuf Poulsen (RB Leipzig) sowie Sky Experte Jan Aage Fjörtoft, Lutz Wöckener (Die Welt), Frank Hellmann (freier Journalist, u.a. Frankfurter Rundschau) und Uli Köhler (Sky) Unterföhring, 19. Januar 2019 - Auch in der kommenden Saison dürfen sich die Fußballfans in Deutschland auf spannende Diskussionen übers aktuelle Fußball-Geschehen an jedem Bundesliga-Wochenende freuen. Jörg Wontorra wird mit der Talkshow "Wontorra, der o2 Fußball-Talk" eine weitere Saison bei Sky Sport News HD auf Sendung gehen. Pünktlich zum Jubiläum der 50. Sendung am kommenden Sonntag haben sich Sky und Jörg Wontorra auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit um ein weiteres Jahr bis 2020 verständigt. Jörg Wontorra: "Ich habe noch nicht genug und freue mich darauf, die erfolgreiche Zusammenarbeit der vergangenen Jahre fortzusetzen. Nach den ersten 50 Sendungen dürfen gerne noch mindestens 50 weitere folgen. Denn dafür bietet die Bundesliga allemal spannenden Gesprächsstoff." Roman Steuer, Executive Vice President Sports bei Sky Deutschland: "Jörg Wontorra ist eine der prägenden Persönlichkeiten des deutschen Sportjournalismus. Mit seiner langjährigen Erfahrung konnte er das Talkformat "Wontorra - der o2 Fußballtalk" sehr erfolgreich im Free-TV etablieren. Damit hat er maßgeblich zur positiven Entwicklung von Sky Sport News HD in den vergangenen 1 ½ Jahren beigetragen. " An diesem Sonntag begrüßt Jörg Wontorra unter anderem den dänischen Nationalspieler Yussuf Poulsen von RB Leipzig. Die Leipziger treffen am Samstagabend im Spitzenspiel auf den Tabellenführer Borussia Dortmund. In der Gesprächsrunde wird Poulsen eine Einschätzung zum Rückrundenstart geben. Komplettiert wird die Runde von Sky Experte Jan Aage Fjörtoft, Lutz Wöckener (Welt), Frank Hellmann (freier Journalist, u.a. Frankfurter Rundschau) und dem Sky Reporter Uli Köhler. Zudem wird Wontorra den Düsseldorfer Trainer Friedhelm Funkel live per Schalte in der Sendung begrüßen und über die möglichen Auswirkungen des Vertragschaos sprechen. "Wontorra - der Fußball Talk" wird am Sonntag ab 10.45 Uhr frei empfangbar auf Sky Sport News HD, im Livestream auf skysport.de und in der Sky Sport App sowie per Facebook Live auf facebook.com/SkySportDE ausgestrahlt. Das neue Sky: Das neue Sky ist einfacher, schneller, besser und schöner als je zuvor. Ab sofort genießen Sky Kunden in Deutschland und Österreich mit Sky Q Europas bestes Entertainment-Erlebnis. Und mit dem Launch des neuen Sky Ticket geht die Innovationsoffensive unvermindert weiter. Das neue Sky stellt konsequent die Wünsche der Zuschauer in den Mittelpunkt, sei es über neue und verbesserte Produkte und Services für jeden Kunden, eine einfachere und übersichtlichere Angebotsstruktur, sowie neue innovative Partnerschaften und exklusiven Content für Sky Kunden. Über Sky Deutschland: Mit rund 5,2 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von 2,3 Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Shows, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. Über 23 Millionen Kunden in sieben Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: Juni 2018). Pressekontakt: Kontakt für Medien: Jens Bohl Senior Manager External Communications / Sports Tel. 089 / 99 58 68 69 jens.bohl@sky.de twitter.com/SkyDeutschland Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 19.01.2019 10:00:00

Rheinische Post: Ginter sieht in Plea ...

Düsseldorf (ots) - Für Abwehrchef Matthias Ginter ist Mittelstürmer Alassane Plea ein wesentlicher Faktor für den Aufschwung bei Borussia Mönchengladbach. "Das war ein Puzzleteil, das gefehlt hat. Ich bin sehr froh, dass er jetzt hier ist", sagte Ginter, der am Samstag 25 Jahre alt wird, der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag). "Man hat in der letzten Saison gemerkt, dass wir keinen Stoßstürmer hatten, der zehn bis 15 Tore pro Jahr garantiert", sagte Ginter zur Erklärung, warum der französische Stürmer, der in seinem ersten Bundesliga-Halbjahr neun Tore erzielt hat, den Unterschied ausmacht für die Gladbacher. Ginter selbst spürt keine Nachwirkungen seiner schwere Kopfverletzung, die er sich beim 4:1 gegen Hannover in der Hinrunde zugezogen hatte. "Angst habe ich gar keine, und zwar aus einem einfachen Grund: Manchmal denkt man bei Verletzungen schon mal öfters an die Situation, in der sie entstanden ist. Bei einem Zusammenprall zum Beispiel ist man beim nächsten Mal dann vielleicht unterbewusst vorsichtiger. Aber in meinem Fall war das eine äußerst unglückliche, fast schon unwahrscheinliche Situation. Dass jemand in mich hineinstolpert und nicht ausweichen kann, dürfte eigentlich nicht mehr passieren", sagte Ginter. www.rp-online.de Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2621 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 19.01.2019 04:00:00

Werder Bremen Presseservice: ...

Bremen (ots) - Im Rahmen der Feierlichkeiten "120 Jahre Werder Bremen" findet am Montag, 04.02.2019 ein Gala-Dinner, um 18.00 Uhr im Park Hotel Bremen statt. Zahlreiche prominente Gäste aus der Werder-Welt, Politik und Wirtschaft sowie zahlreichen Institutionen sind der Einladung des geschäftsführenden Präsidiums des Sport-Verein "Werder" v. 1899 e.V. und der Geschäftsführung der SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA gefolgt. Im Vorfeld des Dinners bieten wir Medienvertretern die Möglichkeit für Fotos und kurze Interviews in der Zeit von 17.30 Uhr bis 18.15 Uhr. Wir bitten um Akkreditierung für dieses Medienfenster bis Donnerstag, 24.01.2019 an medien@werder.de unter folgenden Angaben: Name der Redaktion, Name der Redakteure, E-Mail-Adresse für weitere Informationen. Pressekontakt: SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA Franz-Böhmert-Str. 1 c Michael Rudolph, Direktor Kommunikation info@werder.de Telefon: 0421/434590 Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 18.01.2019 16:06:48

Repräsentative Sky Umfrage zum ...

Unterföhring (ots) - - 35 Prozent der Befragten denken, dass der FC Bayern den BVB noch einholt, 39 Prozent glauben an einen Dortmunder Titel - 36 Prozent gönnen Borussia Dortmund die Meisterschaft am meisten, nur 23 Prozent dem FC Bayern Heute Abend startet die Bundesliga in die Rückrunde. Nach 17 Spieltagen liegt Herbstmeister Borussia Dortmund sechs Punkte vor dem FC Bayern, neun Punkte vor Borussia Mönchengladbach und elf Punkte vor RB Leipzig. Die Ausgangslage verspricht die spannendste Rückrunde und das engste Titelrennen seit Langem. In der Woche vor dem Start der Bundesliga-Rückrunde hat Sky in einer repräsentativen Umfrage Bundesbürger im Alter von 16 bis 69 Jahren zum Titelrennen in der Bundesliga befragt. Entgegen der Meinung der Sky Experten Lothar Matthäus, Didi Hamann, Christoph Metzelder und Reiner Calmund, die geschlossen daran glauben, dass der BVB den Titel holt, ist die Einschätzung in der Bevölkerung weitaus weniger eindeutig. Mit 39 Prozent der Befragten glaubt zwar eine leichte Mehrheit an die neunte Deutsche Meisterschaft der Dortmunder. 35 Prozent erwarten jedoch, dass der FC Bayern den aktuellen Tabellenführer noch abfangen kann. Es wäre eine historische Leistung des Rekordmeisters, der noch nie in seiner Geschichte einen so großen Rückstand nach der Hinrunde noch aufholen konnte. 26 Prozent der Befragten gaben keine Prognose ab. Eindeutiger fällt das Ergebnis auf die Frage aus, welchem der vier Top-Teams der aktuellen Tabelle die Befragten den Titel am meisten gönnen. 36 Prozent wünschen dem BVB, dass er das Rennen macht, nur 23 Prozent drücken dem FC Bayern die Daumen. Die weiteren Sympathien entfielen auf Borussia Mönchengladbach (11 Prozent) und RB Leipzig (9 Prozent). Die übrigen Befragten konnten sich für keine der vier genannten Mannschaften entscheiden. Zur Befragung: Basis n = 1058 Befragte im Alter von 16 bis 69 Jahren, repräsentativ für Deutschland. Frage 1: "In der Bundesliga führt nach der Hinrunde Borussia Dortmund vor dem FC Bayern München. Was meinen Sie: Holt der FC Bayern die Dortmunder noch ein und gewinnt die Deutsche Meisterschaft?" Frage 2: "Welcher der folgenden Bundesliga-Mannschaften, die aktuell an der Tabellenspitze der Bundesliga stehen, gönnen Sie die Deutsche Meisterschaft 2018/19 am meisten?" Quelle: Harris Interactive, Feldzeit: 15./16. Januar 2019 Pressekontakt: Thomas Kuhnert Senior Manager Sports Communications Tel. 089 / 99 58 68 83 Thomas.kuhnert@sky.de twitter.com/SkyDeutschland Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 18.01.2019 09:45:00

Rheinische Post: Uerdingens Präsident ...

Düsseldorf (ots) - Der Präsident und Investor von Fußball-Drittligist KFC Uerdingen, Mikhail Ponomarev, hat einem Bericht widersprochen, demzufolge er beim Ligakonkurrenten 1. FC Kaiserslautern einsteigt. "Da ist nichts dran. das sind nur Gerüchte", sagte der russische Geschäftsmann der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Freitag). Der SWR hatte zuvor berichtet, dass Ponomarev, der auch Gesellschafter der Krefeld Pinguine ist, bereits eine Absichtserklärung unterzeichnet haben soll, bei den finanziell klammen Roten Teufeln zu investieren. Laut dem Bericht soll Ponomarev mit Lauterns Aufsichtsratsmitglied Michael Littig verhandelt haben - und sei angeblich bereit, bis zu 30 Millionen am Betzenberg zu investieren. Auch die "Rheinpfalz" hatte über Verhandlungen zwischen Ponomarev und dem FCK berichtet. Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2621 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 17.01.2019 13:34:36

Anzeigen

Die Bundesliga ist zurück: das ...

Unterföhring (ots) - - Das "Krombacher Topspiel der Woche" in Leipzig am Samstag ab 17.30 Uhr live auf Sky Sport Bundesliga 1 HD, auf Sky Sport Bundesliga UHD sowie im Scoutingfeed auf Sky Sport Bundesliga 3 HD - Die Original Sky Konferenz mit Bayer 04 Leverkusen - Borussia Mönchengladbach am Samstagnachmittag ab 14.00 Uhr - Der "Super Sonntag" mit FC Schalke - VfL Wolfsburg ab 14.30 Uhr live - Florian Kohfeldt Andreas Möller, Marcel Reif und Sky Experte Didi Hamann am Sonntag ab 19.55 Uhr bei "Sky90" - "Bundesliga kompakt" mit den ausführlichen Highlights von 1899 Hoffenheim - FC Bayern am Freitag ab 22.30 Uhr - Neben dem Abonnement des Sky Fußball-Bundesliga Pakets können Fans mit Sky Ticket auch ohne lange Vertragsbindung bei allen Spielen live dabei sein Nachdem der Ball knapp vier Wochen geruht hat, kehrt die Bundesliga ab Freitag aus der Winterpause zurück. Ob im Titelrennen an der Tabellenspitze oder im Abstiegskampf: die Rückrunde verspricht die spannendste seit Langem zu werden. Gleich zu Beginn der zweiten Saisonhälfte stehen zahlreiche richtungsweisende Spiele an. Am "Super Samstag" und "Super Sonntag" berichtet Sky am Wochenende jeweils sieben Stunden live und überträgt insgesamt acht Partien des 18. Spieltags live und exklusiv. Die Begegnungen am Samstagnachmittag um 15.30 Uhr zeigt Sky wahlweise als Einzelspiele und in der Original Sky Konferenz. Das Spitzenspiel RB Leipzig gegen Borussia Dortmund am Samstagabend Gleich zu Beginn der Rückrunde kommt es in Leipzig zu einem direkten Duell an der Tabellenspitze. Gastgeber RB empfängt den Herbstmeister Borussia Dortmund. Die Sachsen liegen derzeit mit elf Punkten Rückstand auf die Spitze auf Platz vier und könnten mit einem Heimsieg wieder vom Titel träumen. Der BVB hingegen will seinen Sechs-Punkte-Vorsprung nicht bereits am ersten Spieltag nach der Winterpause schmelzen lassen. Ab 17.30 Uhr melden sich Sky Experte Lothar Matthäus und Sebastian Hellmann aus der Red-Bull-Arena. Neben der Live-Übertragung auf Sky Sport Bundesliga 1 HD zeigt Sky die Partie auf Sky Sport UHD auch in Ultra HD. Als besonderen Service steht ab 18.20 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 3 HD auch das Scoutingfeed der Begegnung zur Verfügung. Hier haben Fans die Möglichkeit, die Partie in der Totalen zu verfolgen und die taktischen Feinheiten beider Mannschaft zu analysieren. Darüber hinaus werden dort während des Spiels zusätzliche Informationen wie ausführliche Spielerstatistiken, die taktischen Aufstellungen und weitere Spieldaten zu sehen sein. Bereits ab 14.00 Uhr begrüßt am Samstag Moderatorin Britta Hofmann die Zuschauer zur ersten Samstagskonferenz des neuen Jahres. An ihrer Seite werden die Sky Experten Christoph Metzelder und Reiner Calmund sämtliche Partien besprechen und die Begegnungen im Anschluss in "Alle Spiele, alle Tore - Die bwin Highlight Show" analysieren. Unter anderem feiert Bundesliga-Rückkehrer Peter Bosz in der BayArena seine Premiere auf der Trainerbank von Bayer Leverkusen. Das Derby gegen Borussia Mönchengladbach hat bereits richtungsweisenden Charakter für die Rückrunde. Mit einem Sieg könnte die Werkself bis auf sechs Punkte an die Fohlen-Elf heranrücken und damit wieder auf die Qualifikation für die UEFA Champions League hoffen. Die Gladbacher würden mit einem Sieg zum Auftakt ihren Platz festigen und den Anschluss an den BVB und die Bayern halten. Diese und alle weiteren Partien des Nachmittags überträgt Sky wahlweise als Einzelspiele und in der Original Sky Konferenz live. Der "Super Sonntag" mit Schalke - Wolfsburg und Nürnberg - Hertha Komplettiert wird der Rückrundenauftakt mit zwei Begegnungen am "Super Sonntag". Der FC Schalke will gegen den VfL Wolfsburg gut in die zweite Saisonhälfte starten, der 1. FC Nürnberg zu Hause gegen Hertha wichtige Punkte im Abstiegskampf erringen. Moderatorin Esther Sedlaczek und Sky Experte Didi Hamann führen ab 14.30 Uhr durch den Bundesliga-Sonntag. "Sky90" mit Florian Kohfeldt und Andreas Möller Abgerundet wird der Spieltag wie gewohnt von Patrick Wasserziehr und seinen Gästen bei "Sky90". Zu Gast ist dieses Mal Werder-Trainer Florian Kohfeldt, der seit über einem Jahr als Trainer an der Weser tätig ist. Er und seine Mannschaft starten am Samstagnachmittag in Hannover in die Rückrunde. Außerdem ist Andreas Möller zu Gast in der Fußballdebatte. Der Welt- und Europameister bestritt insgesamt 429 Bundesliga-Spiele für Eintracht Frankfurt, Borussia Dortmund und den FC Schalke. Komplettiert wird die Runde vom langjährigen Fußball-Kommentator Marcel Reif sowie Sky Experte Didi Hamann, der an jedem Sonntag bei "Sky90" mitdiskutiert. "Bundesliga kompakt" mit Hoffenheim - Bayern am Freitagabend Bereits am Freitagabend zeigt Sky in "Bundesliga kompakt" unmittelbar nach Spielende um 22.30 Uhr eine ausführliche Spielzusammenfassung der Partie 1899 Hoffenheim gegen den FC Bayern. Mit einem Sieg zum Auftakt will der Rekordmeister den Tabellenführer aus Dortmund unter Druck setzen. Mit dem Sky Abo, dem flexiblen Streaming-Service Sky Ticket und in zahlreichen Sky Sportsbars live dabei sein Die Bundesliga-Übertragungen sind mit dem Sky Abonnement im Rahmen des Sky Fußball-Bundesliga Pakets (sky.de/bestellung-angebote) empfangbar, wahlweise im klassischen TV oder mit Sky Go auch unterwegs. Außerdem können mit Sky Ticket (skyticket.de) auch alle Fußballfans, die noch kein Sky Abonnenten sind, ohne lange Vertragsbindung bei allen Übertragungen der Bundesliga und 2. Bundesliga live dabei sein. Über den flexiblen Streaming-Service sind alle Inhalte auf einer Vielzahl von Geräten wie unter anderem Laptops/PCs, Spielekonsolen, Tablets, Smartphones und Smart-TVs bzw. über den Sky Ticket TV Stick verfügbar. Darüber sind die Live-Übertragungen auch in allen Sky Sportsbars verfügbar. Mit der Sky Sport App mit In-Match Videos bereits während der Spiele Highlights sehen Mit der Sky Sport App haben Abonnenten des Sky Fußball-Bundesliga-Pakets jetzt die Möglichkeit, sich In-Match Videos - Kurzvideos von Toren und weiteren Highlights der bei Sky live übertragenen Bundesliga-Spiele - per Push-Benachrichtigung bereits während der 90 Minuten direkt auf das Smartphone schicken zu lassen. Fans erhalten Videos einzelner Spielszenen zugeschickt, die dann bis Spielende abrufbar sind. Der 18. Spieltag der Bundesliga am Samstag und Sonntag bei Sky: Freitag: 22.30 Uhr: "Bundesliga kompakt" mit Highlights von TSG 1899 Hoffenheim - FC Bayern München auf Sky Sport Bundesliga 1 HD Super Samstag: 14.00 Uhr: Vorberichte und Original Sky Konferenz auf Sky Sport Bundesliga 1 HD Moderation: Britta Hofmann 15.15 Uhr: Bayer 04 Leverkusen - Borussia Mönchengladbach auf Sky Sport Bundesliga 2 HD 15.15 Uhr: Hannover 96 - SV Werder Bremen auf Sky Sport Bundesliga 3 HD 15.15 Uhr: Eintracht Frankfurt - SC Freiburg auf Sky Sport Bundesliga 4 HD 15.15 Uhr: VfB Stuttgart - 1. FSV Mainz 05 auf Sky Sport Bundesliga 5 HD 15.15 Uhr: FC Augsburg - Fortuna Düsseldorf auf Sky Sport Bundesliga 6 HD 17.30 Uhr: "Alle Spiele, alle Tore - Die bwin Highlight-Show" auf Sky Sport Bundesliga 2 HD Moderation: Britta Hofmann 17.30 Uhr: Das "Krombacher Topspiel der Woche" RB Leipzig - Borussia Dortmund auf Sky Sport Bundesliga 1 HD, Sky Sport UHD und im Scoutingfeed auf Sky Sport Bundesliga 3 HD (ab 18.15 Uhr) Moderation: Sebastian Hellmann Super Sonntag: 10.45 Uhr: "Wontorra - der o2 Fußball-Talk" auf Sky Sport News HD 14.30 Uhr: 1. FC Nürnberg - Hertha BSC und FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg auf Sky Sport Bundesliga 1 HD Moderation: Esther Sedlaczek 19.55 Uhr: "Sky90" auf Sky Sport Bundesliga 1 HD Pressekontakt: Thomas Kuhnert Senior Manager Sports Communications Tel. 089 / 99 58 68 83 Thomas.kuhnert@sky.de twitter.com/SkyDeutschland Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 17.01.2019 12:47:12

"FIFA 19" war Europas Games Bestseller ...

Baden-Baden (ots) - Im Weltmeisterschaftsjahr 2018 war König Fußball auch bei den Videospielen das Maß der Dinge. Wie eine plattformübergreifende Auswertung von GfK Entertainment für 15 Länder zeigt, verkaufte sich europaweit kein Titel häufiger als die Ballsportsimulation "FIFA 19" (Publisher: Electronic Arts). Obwohl erst seit Herbst im Einsatz, sprinteten Cristiano Ronaldo & Co. an der versammelten Konkurrenz vorbei und wiederholten ihren Erfolg aus dem Vorjahr: Bereits 2017 hatte sich der Vorgänger "FIFA 18" durchgesetzt. Zweiterfolgreichstes Videospiel der vergangenen Monate war das Western-Abenteuer "Red Dead Redemption 2" aus dem Hause Take 2. Für den Ego-Shooter "Call of Duty: Black Ops 4" (Publisher: Activision) springt die Bronzemedaille heraus. Basis der europäischen Games-Charts 2018 sind die Daten aus folgenden Ländern: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweiz, Schweden und Spanien. Die Top 3 der meistverkauften PC-/Konsolenspiele 2018 in Europa kann hier heruntergeladen werden. Ein separater Blick auf die offiziellen deutschen Games-Jahrescharts belegt, dass sich die Vorlieben von Plattform zu Plattform durchaus unterscheiden. Während "FIFA 19" auf PS4 (Platz eins), Xbox One (Rang zwei hinter "Red Dead Redemption 2") und PS3 (Rang zwei hinter "FIFA 18") überzeugt, räumt Dauerbrenner "Die Sims 4" im PC-Ranking ab. Nintendo-Fans entschieden sich mehrheitlich für "Mario Kart 8 Deluxe" (Switch), "Pokémon Ultrasonne" (3DS) und "Minecraft" (Wii U), das auch auf Xbox 360 gewinnt. Die kompletten, plattformübergreifenden deutschen Games-Jahrescharts werden in der kommenden Woche vom game - Verband der deutschen Games-Branche veröffentlicht. Pressekontakt: Hans Schmucker, hans.schmucker@gfk.com Nadine Arend, nadine.arend@gfk.com Original-Content von: GfK Entertainment GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 17.01.2019 10:58:29

Rheinische Post: Marcell Jansen regt ...

Düsseldorf (ots) - Der frühere Nationalspieler Marcell Jansen würde es begrüßen, wenn Bundesligaprofis, die nach der Karriere Unternehmer geworden sind, ihre Erfahrungen austauschten. "Ich bin offen dafür, mich mit Ex-Spielern und Köpfen aus dem Fußball zusammenzusetzen und eine Art Community zu gründen. Es gibt ja mittlerweile mehrere Fußballer, die sich schon während der Karriere mit Themen nach der Karriere befassen. Das ist super", sagte der 33-Jährige der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Donnerstag). "Mit einigen Kollegen habe ich mich natürlich immer mal ausgetauscht. Auch Philipp Lahm, Simon Rolfes oder beispielsweise auch René Adler interessieren sich ja dafür, was die Welt jenseits des Fußballs noch zu bieten hat." Jansen hatte 2015 mit 29 Jahren seine Karriere beendet und ist seitdem als Investor in Start-ups tätig. "Für mich war es total wichtig, etwas zu finden, für das ich genauso viel Leidenschaft aufbringe wie für den Fußball. Denn nach drei Wochen am Strand wird es ja auch langweilig", sagte Jansen. Der 46-fache Nationalspieler kandidiert am 19. Januar für das Präsidentenamt des Hamburger SV. Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2621 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 17.01.2019 04:00:02

youTube Videos

Problem retrieving videos from provider: Gone